Skip to main content

Stahlproduktion mit Software veredelt

Wer in Europa wirtschaftlich Stahl produzieren will, muss seine Anlagen auf dem neuesten Stand halten, erst recht im 24/7-Betrieb. Lässt sich ein Anlagenstillstand nicht vermeiden, muss er so schnell wie möglich behoben werden. Die Backup- und Versionskontroll-Software von AUVESY-MDT gilt bei Tata Steel in den Niederlanden als probates Mittel, um steigenden Produktionskosten und ungewollten Stillstandszeiten entgegenzuwirken.

TATA Steel versiondog in der Stahlproduktion

Die Ausgangslage

Tata Steel ist einer der weltweit am breitesten aufgestellten Stahlproduzenten mit Werken in 26 Ländern und Vertriebsniederlassungen in mehr als 35 Ländern. Die Produktionsanlagen zeichnen sich durch technologische Innovationen und eine ganzheitliche Betrachtung der Lebenszykluskosten aus. Eine reaktionsschnelle Instandhaltung auf dem neuesten Stand der Technik ist von zentraler Bedeutung.

Die dezentralen Unternehmenseinheiten in den Niederlanden mit jeweils eigenen Produktgruppen und Produktionsstätten stellten eine Herausforderung für das Daten- und Versionsmanagement dar. AUVESY-MDT spielte dabei eine entscheidende Rolle.

Die Lösung

Nach der Einführung der AUVESY-MDT Lösung wurden alle Units am niederländischen Standort damit ausgestattet. HTD (Hoogoven Technische Dienst), der interne Dienstleister für die Instandhaltung der Units, war schnell von der Lösung begeistert und implementierte die Software zentral im Netzwerk auf Abo-Basis.

Am Standort Ijmuiden wird die Softwarelösung von AUVESY-MDT in allen Produktionslinien eingesetzt, wobei die verschiedenen Einheiten flexibel damit arbeiten. Hassan El Haddad, Ingenieur für Automatisierungstechnik bei HTD: „Das liegt vor allem daran, dass sich die Units in der Produktion unterscheiden. Dass trotzdem alle mit der Software arbeiten, zeigt aber, wie flexibel die Software genutzt werden kann.“ Insgesamt gibt es 18 Units mit 200 Usern und rund 3.000 angeschlossenen Komponenten. Die Systemadministratoren überwachen zentral die Backups, die je nach Anlage täglich, wöchentlich oder monatlich durchgeführt werden.

Mit der Lösung von AUVESY-MDT erhalten wir einen ganz aktuellen Überblick über die Produktionsanlagen. Die Software macht die Arbeit einfacher, spart Zeit und gibt uns eine lückenlose Sicherheit, welche Änderungen durchgeführt wurden. Mehr Qualität geht nicht!

Hassan El Haddad von MAS Automation arbeitet als technischer Automatisierungsspezialist bei HTD, Tata Steel Europe
TATA Steel Dokumentation und Vergleich von Versionen für den Überblick über die Produktionsanlagen

Das Ergebnis

Die AUVESY-MDT Lösung ermöglicht eine einfache Konfiguration und Verwaltung der Backupläufe. Täglich werden ca. 150 Backups sensibler Anlagen durchgeführt. Neu installierte Maschinen werden zunächst in kurzen Intervallen gesichert; wenn sich die Maschine im täglichen Betrieb als zuverlässig erweist, können die Intervalle verlängert werden. Die Software protokolliert jede Änderung an den Anlagen, wodurch bürokratische Regeln überflüssig werden.

Die Lösung bietet eine hohe Flexibilität bezüglich Netzwerksicherheit und Zugriffsrechte, was besonders bei organisatorischen Veränderungen von Vorteil ist. Externe Dienstleister haben Zugriff auf das System, da mit der Lösung jede Änderung im Detail eingesehen und geprüft werden kann. Im Störungsfall ermöglicht die Lösung eine schnelle Rücksicherung und Wiederherstellung des vorherigen Maschinenzustandes.

Die HTD hebt die Bedeutung der Softwarelösung als entscheidenden Faktor hervor. Die Mitarbeiter von Tata Steel schätzen den umfassenden Überblick über die Produktionsanlagen, die Zeitersparnis, die detaillierte Dokumentation aller Änderungen und den Versionsvergleich. Durch den besseren Einblick in die Anlagen ermöglicht die Software eine vorausschauende Instandhaltung und unterstützt Industrie 4.0-Initiativen. Trotz anfänglicher Skepsis hat die Lösung von AUVESY-MDT die Arbeitskultur bei Tata Steel verändert. „Wir gehen anders an Probleme und Aufgaben heran. Die Kollegen sehen nun vor allem die Chancen, die Veränderungen bieten, und nicht nur die Risiken. Sie schätzen die Arbeitserleichterung und die Sicherheit, die die Lösung bietet. Deshalb ist die Software nicht einfach nur ein Werkzeug – sie wurde zur Instandhaltungskultur“, sagt El Haddad. Die Mitarbeiter haben ihre Arbeit zum Teil seit mehr als zwanzig Jahren auf die gleiche Weise gemacht. Jetzt haben sie plötzlich ganz andere Möglichkeiten und damit auch andere Schwerpunkte. Das ist eine große Umstellung für die Mitarbeiter.

Kontakt zu AUVESY

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten mehr über automatische Backups, Versionierung und Dokumentation in der automatisierten Produktion erfahren?

Kontaktieren Sie uns