Skip to main content

Die 5 Top-Herausforderungen der Fertigungsindustrie meistern

Für Instandhalter:innen und Betriebsleitung wird immer es schwieriger, die automatisierte Produktion komplett zu beherrschen. Erfahren Sie, wie Sie fünf der wichtigsten Herausforderungen in der Fertigung angehen können, um das Risiko von Ausfallrisiken zu reduzieren und hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu realisieren. 

Zum Live-Webcast anmelden

Anlagenmanagement in der industriellen Automatisierung

Die gesamte Produktion einer Industrieanlage jederzeit ausfallsicher zu betreiben, das ist die Grundlage für maximale Produktivität und wirtschaftlichen Erfolg. Doch ihr stehen zahlreiche Hindernisse entgegen – auch und gerade bei (teil-)automatisierten Anlagen.
 

1. Rohstoffmangel und Lieferengpässe meistern

Fehlende Rohstoffe, knappe Produktionsmittel und Lieferkettenengpässe sind die Konsequenzen aktueller politischer und wirtschaftlicher Krisen in Kombination mit steigenden Produktionskosten. Kleinteiligere Produktionen mit sinkenden Losgrößen ziehen eine häufigere Umrüstung der Maschinen als in der Vergangenheit nach sich. Umstände, die den Trend hin zur individuelleren Produktion verstärken – bis hin zu Losgröße 1. 


Flexiblere Umrüstung von Anlagen

Für möglichst kurze Stillstandzeiten und eine rentable Produktion muss die Umrüstung der Maschinen einfach und reibungslos erfolgen. Das erfordert ein Anlagenmanagement, das mit wenigen Klicks den Stand einer Anlage sichern und zurücklesen kann. AUVESY-MDT bietet mit octoplant eine optimale Lösung, die die Dokumentation und Umrüstung der gesamten Anlage auf Knopfdruck herstellerübergreifend unterstützt. Das sichert ein Maximum an Agilität und Flexibilität.
 

Web-Demo zu SAP Connect

Maximale Flexibilität

Erfahren Sie in unserem Webcast, wie Sie eine ganzheitliche Dokumentation und Umstellung Ihrer Systeme durchführen können, um kurze Ausfallzeiten und eine profitablere Produktion zu gewährleisten.

2. Steigende Komplexität abbilden

Nie gab es in Industrieanlagen jedweder Branche mehr Feldgeräte und Sensoren, SCADA-Systeme, SPS-Steuerungen und Roboter. Unzählige IoT-Komponenten produzieren zudem eine exponentiell wachsende Datenmenge. Diese fortschreitende Automatisierung und Digitalisierung von Smart-Factory-Anlagen kann zu einer großen Herausforderung im Datenmanagement werden – insbesondere, wenn Geräte unterschiedlicher Hersteller und Systeme aufeinandertreffen. Das hat mit der Heterogenität der Automations- und Bussysteme zu tun, aber auch mit der Vielfalt unterschiedlicher Software, die miteinander kompatibel sein muss. 


Komplette Transparenz über alle Gerätestände hinweg

AUVESY-MDT sorgt mit Hilfe seiner einfach zu bedienenden Datenanalyse für eine optimale Datenkonsistenz über das gesamte Automatisierungs-Ökosystem hinweg und stellt ein übersichtliches Datenmanagement sicher. Das funktioniert mit dem branchenübergreifend größten Angebot an unterstützten Devices von allen gängigen Herstellern der Industrie. Finden Sie mit der Datenbank heraus, wie umfangreich die Kompatibilität ist.
 

3. Längere Produktionsausfälle verhindern

Betriebsstörungen sind die gravierendste Produktivitätsbremse, denn eine nicht laufende Anlage kostet ab der ersten Minute viel Geld. Daher setzen Produktionsbetriebe alles daran, Ausfälle bestenfalls zu verhindern oder möglichst kurz zu halten. Nur mit Hilfe eines übersichtlichen Anlagenmanagements und mit Hilfe automatisierter Backups gelingt ein Disaster Recovery auf Knopfdruck.

Lässt sich die passende Systemkonfiguration schnell auffinden und ist ersichtlich, welche Veränderungen wann und von wem durchgeführt wurden? Dann kann die Instandhaltung im Notfall Produktionsanlagen oder einzelne Maschinen gezielt und innerhalb kürzester Zeit zurücksetzen.


Zielsicher den letzten lauffähigen Stand der Anlage wiederherstellen

octoplant von AUVESY-MDT erlaubt es, die Anlage auf den letzten lauffähigen Stand zurückzusetzen und kann mit Hilfe einer Unterschiedsanalyse auch im Hintergrund eingespielte Firmware-Updates erkennen. Dank entsprechender Dokumentation lassen sich so Fehler dokumentieren und im Nachhinein analysieren.
 

Web-Demo zu SAP Connect

Schutz vor Cyberangriffen

Cyberangriffe verursachen enorme Schäden: allein im Jahr 2020 waren es 220 Milliarden Euro. Lernen Sie in unserem Webcast, wie Sie Ihre Fertigung vor diesen Bedrohungen schützen können.

4. OT-Sicherheitslücken erkennen und Cyberattacken verhindern

Operational Technology (OT) steht zunehmend im Fokus von Cyberangriffen. Angreifer manipulieren gezielt Industrieanlagen und stören Produktionsabläufe, etwa mit Hilfe von Ransomware.

Auf Basis einer umfassende Sicherheitsstrategie hilft eine Geräteinventarisierung Schwachstellen zu erkennen und Sicherheitslücken zu schließen. Eine gezielte Threat Protection erkennt Risiken innerhalb der Anlage und schlägt bei ungewollten Manipulationen und Veränderungen von außen Alarm.


Import von Schadsoftware verhindern

octoplant kann Schäden vorbeugen, indem das System den Stand der jeweils installierten Firmware und Treiberversion selbstständig mit den Datenbanken der Hersteller abgleicht. Zudem findet die Software ungewollt eingespielte Patches und Updates, die Schadcode enthalten können.

5. Auditierung und Compliance

Die Vielzahl von Dokumentationspflichten sowie Compliance-Vorgaben zu erfüllen, ist oftmals nicht leicht und erfordert im Falle der Auditierung eine umfassende Dokumentation. In einigen Branchen ist auch der Zeitpunkt von Veränderungen nachzuweisen oder es sind Haftungsfragen zu klären. Hinzu kommen international unterschiedliche Zertifizierungen.

Eine besondere Herausforderung ergibt sich bei prozesstechnischen Produktionen wie Chemie, Pharma oder Lebensmitteln, aber auch bei kritischen Infrastrukturen. Datentransparenz und fälschungssichere Aufzeichnungen sind hier ein Muss. Zudem eignen sich entsprechende Aufzeichnungen auch für interne Monitoring-Zwecke und zur Optimierung der Produktion innerhalb der Anlage.


Unterstützung bei Audit-Trail-Prozessen zur Qualitätssicherung

Mit octoplant können Unternehmen allen regulatorischen und Compliance-Anforderungen gerecht werden und sind für das nächste Audit gerüstet. Denn die Lösung von AUVESY-MDT unterstützt bei Audit-Trail-Prozessen zur Qualitätssicherung und wird den Nachweispflichten gegenüber den überwachenden Behörden und Kunden gerecht.

Live-Webcast: Die 5 Top-Herausforderungen in der Fertigung meistern

Mit der zunehmenden Komplexität der automatisierten Produktion wird es für Fertigungsprofis immer schwieriger, die volle Kontrolle über ihre Produktionsumgebung zu behalten. Erfahren Sie im Webcast, wie Sie fünf der wichtigsten Herausforderungen in der Fertigung bewältigen können, um das Risiko von Ausfallzeiten zu reduzieren und hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu erreichen.

In diesem Webcast erfahren Sie:

  • Was sind die größten Herausforderungen in der Fertigung - im Jahr 2023 und darüber hinaus?
  • Welche dieser Herausforderungen lassen sich durch den Einsatz einer Lösung zur Versionskontrolle entschärfen?
  • Wie können Sie die gesamte Produktionskette sichern, weit über das klassische Backup und Recovery hinaus?
  • Welche Vorteile bietet Ihnen das OT-Disaster Recovery?

Sie können nicht am Live-Webcast teilnehmen? Alle, die sich anmelden, erhalten die Videoaufzeichnung.

Datum: Donnerstag, 25. Mai 2023
Zeit: 11:00 - 11:45 Uhr CEST
Zielgruppe: Produktionsleiter, Fertigungsingenieure, OT-Manager, IT/OT, Planungs- und Instandhaltungsprofis

Ihre Referenten

Thomas Hörauf

VP Global Accounts
AUVESY-MDT 

 

Michael Böhm Sales

Michael Böhm

Global Account Manager
AUVESY-MDT

Ihre Ansprechpartnerin

Ioana Radulescu AUVESY-MDT

Ioana Radulescu

Performance Marketing Expert
ioana.radulescu@auvesy-mdt.com
+49 6341 6810471